Ambient, chill out & electronic music

...more music projects...

...back to the roots...

Bio

Jule Grasz has always been in love with music - from her early childhood days.
Since 1995 Jule Grasz is making music intensive and passionate, mostly it were guitar pop, rock- and acoustic songs.
At 1995 she started composing with her good friend Ralf Ray Meissner.
With Mikle Maass, a great guitarist and composer, she started somewhat later an intensive musical co-operation.

To produce her own music as a solo artist she started in the year 2000.

In December 2006 Jule Grasz began to compose electronic music.
Her first Chill out album „Sun and Moon“ was 2008 published on Blue Pie in Sydney.
Also the 1st Album of the Project „Solarmounts“ (with Mikle Maaß & Hanz S.) was released by Blue pie in 2008.

Jule Grasz released Techhouse/ Techno tracks on Starcake Records, Deep Control Records, 040 Recordings, Habité Records, Decksharks Faxside Records and Records, there are more labels to come.

Jule Grasz is a member of the Beats & pieces family and has released her ambient album "Earth feelings“ in May 2012! It reached #34 in the Beatport-Genre-Album Charts! Her track „The flow II“ reached #35 in the genre-single charts. Not bad for a newcomer!

And she is performing her music live! She has done her live- electronic debut in Lueneburg in October 2009.
Since then she has played at many parties and clubs. More bookings welcome!

Now it is time to go back to the roots!
With Hanz S. she reactivated the projekt Solarmounts – with a new fresh sound! Stay tuned to hear new handemade guitar songs with heart and soul!

Jule Grasz still does ambient music and is working on new stuff.
You´ll looking forward to her new journeys of sound!
Currently in search of an ambient label!

Bio German

Jule Grasz´s Leidenschaft zur Musik begann schon sehr früh in ihrer Kindheit.
Mit zarten 4 Jahren bekam sie von ihrer Großmutter eine Mundharmonika geschenkt, der sie mit wachsender Begeisterung tatsächlich den einen oder anderen schrägen Ton entlockte. Ausserdem sang sie, wann und wo es irgendwie ging.
Mit ca. 14 Jahren begann sie, etwas Gitarre zu spielen, schrieb erste Lyrics, komponierte kleine Songs und Liedfragmente und feilte weiter an ihrer Stimme.

1995 fing sie an mit einem guten Freund Ralf Ray Meißner zu komponieren und hatte endlich ihr erstes „musikalisches Gegenüber“ gefunden.
Diese Begegnung gab ihr den „Startkick“, den sie immer gebraucht hatte. Ab 1995 macht Jule Grasz intensiv, ernsthaft und sehr leidenschaftlich Musik – mit aufrichtigen Ambitionen, wirklich professionelle Musikerin zu werden.
Der erste richtige Song, der zusammen mit Ralf Ray Meißner produziert wurde, war „You´ll never catch me“, Mitte 1996 im Studio von Pink World Records in Uelzen. Es wurde zwar ein bis zwei Male auf Radio ZuSa gespielt, aber nie veröffentlicht.

Ab Mitte 1996 hatte sich aus dieser Studioarbeit eine Zusammenarbeit mit Mikle Maaß ergeben, einem sehr erfahrenen Gitarristen und Komponisten. Es entstand ein großes Archiv aus Gitarren- Pop, Rock- und Akustiksongs.

Solo komponiert und produziert Jule Grasz seit ca. Anfang 2000.

Ihr Song “Alien” wurde 2005 auf der Compilation- CD “Gebuehrenhits´05” (Label HoerZeichen) veröffentlicht, der von Studenten der Uni Leipzig produziert wurde. Dies war ihr erstes kleines CD- Release.

Im Sommer 2006 lernte sie Hanz S. in Lüneburg kennen, der sie maßgeblich elektronisch beeinflusste und sie somit Ende 2006 begann, selbst elektronische Musik zu produzieren.
Mit Hanz S. besteht seitdem eine große Freundschaft und ein reger musikalischer Austausch.
Jule Grasz ist außerdem Team- Mitglied der Partyreihe „MaschinenMusik“ in Lüneburg, die von Hanz S. im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde.

Ihre erstes Chill out Album "Sun and Moon" wurde im Januar 2008 auf Blue Pie in Sydney veröffentlicht.

Mit Mikle Maaß und Hanz S. aus Lüneburg begann sie 2007 ein neues Projekt namens "Solarmounts". Downtempo Chill out- und Ambient Musik, mit spacigen Gitarren und Gesang.
Auch das erste Album der Solarmounts "Stereochromatic" konnte bei Blue Pie unterschlüpfen und wurde ebenfalls im Januar 2008 veröffentlicht.

Zwei Tracks von Jule Grasz´s elektro-Album "Freitanz" erschien in Ausgaben für September und November 2008 im Synthesizer-Magazin auf der Beilage-CD.

Im Oktober 2009 veröffentlichte sie ihre erste Techhouse EP "Clockwork" auf Faxside Records.
Sie veröffentlichte Techhouse / Techno Tracks auf Starcake Records, Deepcontrol Records, 040 Recordings, Habite Records
und Decksharks Records. Ihre Tracks sind auch auf mehreren Compilations erschienen.

Ihr erstes Ambient Album ist im Mai 2012 auf dem Label „Beats & Pieces“ erschienen. Es erreichte Platz 34 in den Album-Charts im Genre Chillout bei Beatport, der Track „The flow II“ konnte sich bis Platz 35 in den Genre-Single-Charts erkämpfen. Nicht schlecht für einen Newcomer!

Im Oktober 2009 gab Jule ihr erstes Live- Debut. Seitdem spielt sie auf vielen Partys und in Clubs, vor allem mit ihren Techno / Techhhouse-Live-Acts.
Sie möchte gern mehr Ambient- Liveacts spielen - Bookings sind herzlich willkommen!

Jetzt ist es Zeit, „back to the roots“ zu gehen!
Mit Hanz S. reaktivierte sie das Projekt Solarmounts - mit einem neuen, frischen Sound! Freut Euch auf neue handgemachte Gitarrensongs mit Herz und Seele!

Jule Grasz arbeitet momentan auch an einem neuen Ambientalbum.
Also bleibt gespannt!
Keine Posts
Keine Posts